Lederpflege mit Kokosöl

Lederpflege mit Kokosöl
Lederpflege mit Kokosöl

Erfahren Sie hier mehr über die Lederpflege mit Kokosöl.

Eine interessante Frage ist, ob man die Lederpflege mit Kokosöl genauso durchführen kann, wie mit anderen Lederpflegemitteln und, wenn ja – für welche Lederarten es geeignet scheint.

In diesem Beitrag gebe ich Aufschluss darüber.

Ist die Lederpflege mit Kokosöl möglich?

Grundsätzlich ja. Sie können mit Kokosöl Gürtel, Taschen, Schuhe, Geldbörsen, etc. aus Glattleder behandeln und damit pflegen. Das Leder wird dadurch geschmeidig und bleibt weich anstelle dass es brüchig und porös wird.

Der Grund dafür ist, dass das im Kokosöl enthaltene Öl bzw. Fett sehr gut geeignet ist, das Leder zu nähren. Alternativ kann man sein Leder aber auch zum Beispiel mit Nivea pflegen: Kann man Leder mit Nivea pflegen?

Das Kokosöl in flüssiger Form ist nahezu ideal für ausgetrocknete Leder, da es tief einzieht und das Leder mit Feuchtigkeit versorgt. Es hat auch einen weiteren Vorteil: Echtes Kokosöl enthält in der Regel keine Wachse und Harze, die die Poren verstopfen.

Für welches Leder ist Kokosöl geeignet?

Sie können die meisten Lederarten mit Kokosöl pflegen, allerdings ist es bei Raulederarten nicht möglich, Kokosöl zu verwenden. Diese sind offenporig und haben Fasern, die mit dem Öl verkleben würden. Dazu zählen im besonderen Nubukleder, Veloursleder, Wildleder, etc.

Gedeckte (pigmentierte) Glattleder sind dagegen unproblematisch. Zu viel an Pflege ist allerdings generell nie besonders gut. Lesen Sie hier, warum: Wie oft Leder pflegen?

Wie Sie die Lederpflege mit Kokosöl durchführen

Schuhputztücher bei Amazon ansehen*

Geben Sie am besten ein wenig Kokosöl* auf ein sauberes Baumwolltuch und tragen Sie es gleichmäßig und vorsichtig auf das Leder auf. Massieren Sie es nicht mit Gewalt ein oder nehmen so viel, dass das Leder triefend nass ist.

Nach einer relativ kurzen Einwirkdauer von maximal 15 Minuten können Sie mit einem Poliertuch (zum Beispiel ein Schuhputztuch*) das Leder kurz aufpolieren und überschüssiges Öl wegnehmen. Polieren Sie aber mit bedacht und nicht zu viel und oft.

Das Glattleder sollte dann wieder weich und geschmeidig sein – wie am ersten Tag!

Selbst bei alten Leder können Sie versuchen, diese wieder „zum Leben zu erwecken“. Immer wird es nicht gelingen, vor allem dann nicht, wenn zu lange die Pflege vernachlässigt wurde und bereits Risse und Brüche entstanden sind.

Verachten Sie auch nicht den angenehmen Geruch, den Kokosöl verbreitet!

Angebot
Bio Kokosöl CocoNativo - 1000mL (1L) - Bio Kokosfett,...*
  • 🥥 CocoNativo Bio Kokosöl nativ enthält bis zu 53% Laurinsäure.
  • 🥥 Premium Qualität, Rohkost, Vegan, frei von Gluten und Laktose, frei von Transfettsäuren, nicht raffiniert, nicht desodoriert.
  • 🥥 Unser Bio Kokosöl ist 100% nativ und wird schonend in der 1. Kaltpressung in Rohkostqualität gewonnen.

Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API