Lederhandtasche pflegen: So behandeln Sie Ihre liebsten Stücke

Lederhandtasche pflegen
Lederhandtasche pflegen

Eine Lederhandtasche pflegen Sie ganz unterschiedlich – je nach Material.

Zweifelsohne: Die Handtasche ist in der Damenwelt heut zu Tage eines der wesentlichsten Mode-Accessoires und aus unserem alltäglichen Leben kaum mehr wegzudenken. Arten, Materialien und Optiken gibt es derer sehr viele – im heutigen Beitrag soll es darum gehen, wie Sie eine Lederhandtasche pflegen, so dass Ihr bestes Stück auch lange hält.

Welche Unterschiede gibt es beim Leder?

Leder ist nie gleich Leder (hier mehr: Leder pflegen). So wie bei Schuhen, gibt es auch Handtaschen aus Leder in verschiedensten Ausführungen:

Gedeckte Glattleder: Bei diesen Ledern wird die tierische Rohhaut mit einer farbigen Pigmentierung überdeckt. Vorteile sind eine eher leichte Pflege und dass Sie oft preiswert zu haben sind.

Anilinleder: Dabei handelt es sich um offenporige Leder, die nicht überdeckt werden. Sie sind heikel in der Behandlung und meist preisintensiv, daher optisch besonders ansprechend.

Rauleder: Diese Leder und alle Unterarten (Wildleder, Nubukleder, Veloursleder, etc.) sind schwierig zu pflegen und nicht mir der Pflege von glattem Leder zu vergleichen. Besonders die Fleckenbehandlung kann intensiv sein.

Kunstleder: Dabei handelt es sich nicht um echtes Leder sondern ein Lederimitat. Oberflächlich gibt es kaum Unterschiede aber in der Pflege sind sie dafür immens. Meist sehr preiswert, da synthetisch hergestellt.

Wie Sie herausfinden, welches Leder vorliegt

Nun, selbst bei schonender Behandlung kann und wird es passieren, dass Ihre Lederhandtasche einmal schmutzig geworden ist. Sei es, weil man sie auf den Boden stellen musste, weil sie herunter gefallen ist oder weil ein Fleck an der Außenhaut entstanden ist – oft bedarf das gute Stück einer Pflegemaßnahme. Wie sollten Sie nun vorgehen:

Wenn Sie sich nicht sicher sind, mit welchem Leder Sie es zu tun haben, sollten Sie das erst einmal herausfinden. Falls nichts in der Tasche steht oder es keine Produktbeschreibung mehr gibt, hilft Folgendes:

Den Unterschied zwischen Anilinledern und gedeckten Ledern erkennt man, in dem man einen Wassertropfen auf das Leder gibt. Zieht er ein und dunkelt das Leder nach, ist es Anilinleder. Das sollten Sie also an einer unauffälligen Stelle tun.

Rau- und Wildleder sollten Sie optisch erkennen können. Diese haben Fasern (Flor) und haben eine samtig weiche Oberfläche, die nicht glatt ist.

Kunstleder fühlt sich auch speziell an. Es sieht zwar so aus, wie Echtleder, ist aber anders in der Handhabung und auch am Geruch könnte man dieses Leder identifizieren.

Wie Sie Ihre Lederhandtasche pflegen

Hierbei gibt es – je nach Leder – unterschiedliche Herangehensweisen:

Handtaschen aus gedecktem/pigmentiertem Glattleder pflegen

Als erste Maßnahme sollten Sie das Leder erst einmal reinigen. Dazu kann man lauwarmes Wasser oder einen Lederreiniger nehmen. Die Tasche kann man mit einem Tuch oder einer ganz weichen Bürste behandeln. So sollte erst einmal der grobe Schmutz herunter gehen.

Lederbalsam*

Tipp: Räumen Sie grundsätzlich bei einer Pflege die Handtasche komplett aus und schließen Sie diese. Erstens ist sie dadurch leichter und zweitens kann kein Wasser oder Reinigungsmittel das Innere verschmutzen.

Nach einer kurzen Trocknungsphase tragen Sie am besten etwas Lederbalsam* auf. Dieser nährt das Leder und gibt eine gewisse Rückfettung. Balsam ist für mich die ideale Alternative zu Lederfette, das doch etwas zu stark rückfettet, für diesen Verwendungszweck.

Seien Sie aber jedenfalls mit dem Leder Balsam auch sparsam. Überschüssiger Balsam kann auf anderen Utensilien oder der eigenen Kleidung Flecken hinterlassen. Nehmen Sie diesen daher am besten mit einem Tuch weg, wenn der Balsam rund 2 bis 3 Stunden eingewirkt ist.

Eine gute Alternative zum Lederbalsam kann auch Ledermilch* sein. Diese ist flüssiger als der Balsam und daher auch für eine Lederhandtasche gut geeignet.

Handtaschen aus Anilinleder pflegen

Anilinleder ist weit heikler als gedecktes Glattleder. Das kommt daher, dass die Poren offen sind und falsche Reinigungsmittel oder auch Wasser dazu führen kann, dass das Leder nachdunkelt oder fleckig wird.

Lederpflege-Set für Anilinleder*

Wenn Sie also eine Anilinleder Handtaschen haben, sollten Sie sehr vorsichtig agieren und im Notfall eine professionelle Reinigung in Betracht ziehen.

Ein geeignetes Pflegeset wäre zum Beispiel dieses hier: Lederpflege-Set für Anilinleder von KERALUX*. Der Sanftreiniger befreit die Lederporen schonend von Schmutz, die Pflegelotion schenkt dem Leder optimale Rückfettung und Feuchtigkeit. Der Lichtschutz bietet zudem Schutz vor vorzeitigem Ausbleichen und Verblassen.

Benötigen Sie lediglich die Pflegelotion aus diesem Set schauen Sie hier entlang: Pflegelotion für Anilinleder von KERALUX*.

Handtaschen aus Kunstleder pflegen

Haben Sie eine Handtasche aus Kunstleder zu Hause, besitzen Sie ein Produkt, das aussieht, wie Leder aber keines ist. Daher ist auch die Pflege eine andere …

Kunstlederpflege-Set*

Kunstleder bietet ein paar Vorteile, nämlich eine gewisse Pflegeleichtigkeit und Unempfindlichkeit gegen Hitze, Kälte und Witterung. Dem entgegen steht die synthetische Herstellung und dass es normaler Weise keine offenen Poren hat, was sich negativ auf die Atmungsaktivität des Leders auswirken kann. Dies spielt aber eher nur bei Schuhwerk als bei Handtaschen eine Rolle.

Eine gute Möglichkeit, Handtaschen aus Kunstleder zu putzen, ist dieser Lederreiniger*.

Alternativ dazu könnten Sie sich auch dieses Set von Colourlock* etwas näher ansehen. Es ist gedacht zur Reinigung und Pflege von strapazierten Kunstledern und Kunststoffflächen. Durch die Behandlung werden zudem Neuanschmutzungen, Ausbleichungen und Sprödigkeit reduziert.

Handtaschen aus Rauleder pflegen

Handtaschen aus Rau- oder Wildlder haben Fasern, das sogenannte Flor. Das ist eine spezielle Oberfläche, die optisch und funktionell das Glattleder von Rauleder(hier mehr: Flecken aus Rauleder entfernen) unterscheidet.

Pflegeset für Rauleder*

Natürlich ist auch die Pflege eine ganz andere. Für die Fleckentfernung könnte ein Raulederradiergummi helfen.

Für die Unterhaltspflege können Sie weder Balsam, noch Öl, noch Ledermilch oder ähnliches verwenden. Alles diese Substanzen würden das Flor verkleben.

Ein probates Set zur Raulederpflege ist das von Langlauf* für Schuhe, Bekleidung und auch Taschen. Reinigen und pflegen Sie damit unansehnlich gewordene Nubuk, Velourleder und Wildlederprodukte mit ausgesuchten Lederpflegemitteln. Mit dabei sind ein Lederwaschmittel, eine Kreppbürste, ein Krepp Radiergummi, eine Velourlederbürste, eine Nubuk Messingbürste sowie ein Nubuk Wildlederpflegemittel und ein Schuhlöffel.

Alternativ dazu wäre auch dieses Lederpflegeset* gut geeignet, um Ihre Lederhandtasche zu pflegen. Hier sind ein Solitaire Velours Nubuk Stick, ein Rauleder Reinigungsgummi, eine Rauleder Bürste und eine Rauleder Kreppbürste mit im Lieferumfang dabei.

Sehen Sie es sich hier auch im Detail genauer an:

Die Schuhanzieher Schuhpflegeset für Rauleder –...*
  • Bürsten: Made in Germany
  • Aus deutschem Buchenholz - nachhaltiger Holzanbau

Letzte Aktualisierung am 25.03.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API