Fett von Leder entfernen

Fett von Leder entfernen
Fett von Leder entfernen

Erfahren Sie hier, wie Sie Fett von Leder entfernen.

Hässlich und unansehnlich, diese Fettflecken auf dem schönen Leder. Vielleicht haben Sie das beim Leder pflegen schon oft erlebt.

Um Abhilfe zu schaffen und Tipps zu geben, wie Sie Fett von Leder entfernen, habe ich diesen Beitrag verfasst. Viel Spaß beim Lesen.

Unterschiede zwischen Fettflecken

Grundsätzlich gilt (und das ist auch logisch): Je schneller ein Fettfleck nach dessen Auftreten entfernt wird, desto besser und leichter lässt sich das Leder wieder reinigen. Ist er erst einmal eingezogen und das tief in das Leder hinein, wird es natürlich schwierig.

Außerdem sind Flüssigkeiten (Öl) heikler als feste Fettflecken, da diese viel schneller ins Leder einziehen.

Fett von Leder entfernen – so sollten Sie vorgehen!

Zuerst ein Grundsatz: Wenn Sie einen Fleck detektiert haben, reiben Sie an diesem auf keinen Fall herum. So bringen Sie diesen nur noch weiter ins Innere das Leder. Tupfen Sie diesen bloß ab. Nehmen Sie dazu ein saugfähiges Tuch (Küchenrolle) und halten Sie dieses an das Fett. Drücken Sie nur ganz sachte an. Das reduziert bereits den Fleck einmal sehr deutlich.

Haben Sie Löschpapier bei der Hand, können Sie auch mit diesem schnell zum Erfolg kommen.

Mögliche Hausmittel

Fett von Leder entfernen geht manchmal auch mit Hausmitteln. Daher ein paar Tipps:

Kartoffelhälfte: Mit einem auseinandergeschnittenen Kartoffel auf den Fleck drücken. Die Stärke saugt das fett aus dem Leder heraus.

Kartoffelmehl: Einfach ein wenig davon auf das betroffene Leder streuen und nach einiger Zeit absaugen bzw. wegbürsten (keine Kratzbürste verwenden!)

Babypuder: Auch dieser kann helfen, das Fett aufzusaugen. Bestreuen – einwirken lassen – absaugen/wegwischen (aber niemals einreiben).

Mehr zu Fleckentfernung gibt es auch hier: Flecken aus Rauleder entfernen.

Lederreiniger

Nutzt alles nichts und ist der Fettfleck weiter zu sehen, müssen Sie möglicherweise zu einem Reinigungsmittel greifen. Es gibt spezielle Lederreiniger, die zur Entfernung von Fettflecken geeignet sind. Für Rauleder gibt es auch spezielle Lederradierer, mit denen man Flecken wegradieren kann.

Achten Sie aber immer auch auf die Lederart: Offenporige Anilinleder (hier mehr: Offenporiges Leder reinigen und pflegen) sind viel heikler, als gedeckte Glattleder. In diese zieht das Fett auch schneller ein, weil die Poren eben offen sind.

Wenn der Fettfleck dann weg ist, sollten Sie in Betracht ziehen, das Möbelstück, den Schuh oder die Lederjacke insgesamt zu reinigen und auch mit einer Versiegelung bzw. Imprägnierung zu versehen, damit das Leder wieder Tip Top geschützt ist.

Ein aktueller Lederreiniger-Bestseller ist dieser hier, den Sie auch bei Amazon ansehen können:

Bestseller Nr. 1
Lederreiniger - Ideal zur Reinigung Von Leder, wie...*
  • EINFACHE ANWENDUNG - Einfach aufsprühen und abwischen. Eliminiert nahezu jeglichen Schmutz und Flecken. Haucht Ihrem Leder neues Leben ein und lässt...
  • SICHER UND EFFEKTIV - Ohne den Zusatz von scharfen Chemikalien. Super effektiv um Flecken, Schmutz, Dreck und andere Verunreinigungen von...
  • PREMIUM FORMEL - Von Lederexperten entwickelt für beste Wirksamkeit und garantierte Top Resultate. Überlassen Sie nichts dem Zufall, sondern...

Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API