Fahrradsattel Leder Pflege durchführen

Fahrradsattel Leder pflegen
Fahrradsattel Leder pflege

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihren Fahrradsattel aus Leder pflegen.

Heutzutage bestehen neue Sättel von Fahrrädern üblicher Weise aus Kunststoff. In früheren Zeiten war dies aber oft nicht der Fall, es gab Sättel aus Leder. Wenn Sie ein Rad mit einem Ledersattel haben, sollten Sie diesen natürlich auch entsprechend reinigen, putzen und pflegen. In diesem Beitrag gehe ich also darauf ein, wie Sie eine korrekte Fahrradsattel Leder Pflege durchführen.

Den Fahrradsattel aus Leder reinigen

Ist Ihr Ledersattel schmutzig geworden, nehmen Sie am besten ein sehr weiches Tuch oder eine ganz weiche Bürste und versuchen den Sattel im trockenen Zustand zu reinigen bzw. abzubürsten. Wenn Sei Wasser nehmen, dann nur wenig und lassen Sie den Sattel danach gut austrocknen. Stellen Sie ihn dazu aber nicht in die Sonne – dass kann dem Leder immens schaden.

Werden Sie dem Schmutz so nicht Herr, könnten Sie einen sanften und milden Lederreiniger* verwenden. Tragen Sie diesen mit einem Schwamm auf und massieren Sie ihn leicht ein. Achten Sie immer auch auf die Lederart und die Auftrageanleitung des Reinigers.

Nicht vergessen: Die regelmäßige Fahrradsattel Leder pflege

Milden Lederreiniger bei Amazon ansehen*

Wie bei vielen Dingen aus Leder, ist eine regelmäßige Fahrradsattel Leder pflege sehr wichtig. Der Sattel ist ein sehr oft in Gebrauch und daher kann eine Starke Abnutzung durch Reibung entstehen.

Am günstigsten ist es den Sattel alle etwa drei bis sechs Monate (je nach Radnutzung und Witterung) einer Pflege zu unterziehen. Sie müssen dabei dem Leder verloren gegangene Inhaltsstoffe wieder zurückgeben, also das Leder „nähren“.

Dazu gibt es geeignete Mittel, wie beispielsweise Ledermilch oder Ledercreme*. Lederfett würde ich nur im Notfall nehmen. Es hat ganz stark rückfettende Eigenschaften und kann (bei offenporigen Ledern) zu Verstopfungen der Poren führen, die zur Folge hat, dass das Leder nicht mehr atmen kann.

Hinweis: Sie sollten Ihren Sattel wirklich nur dann mit Lederpflegeprodukten behandeln, wenn dieser gänzlich trocken ist.

Tragen Sie das Lederpflegeprodukt auf, lassen Sie es etwas anziehen und nehmen Sie dann überschüssiges Material weg bzw. polieren Sie den Sattel kurz auf. Er sollte dann wieder wie neu aussehen.

Zu Amazon*

Im Anschluss daran könnten Sie Ihren Sattel noch mit einer Imprägnierung versehen und ihn so vor Witterung und Nässe schützen. Lesen Sie hier auch mehr dazu: Wie oft Leder pflegen?

Tipps und Tricks

Hier habe ich kurz weitere Aspekte zusammengefasst, auf die Sie bei der Fahrradsattel Leder pflege unbedingt achten sollten:

  • Rad nie in der Sonne stehen lassen oder im Regen. Das wird vielleicht nicht immer funktionieren – aber beherzigen Sie diesen Rat so oft es eben geht.
  • Ein guter Tipp ist es, sich einen Sattelüberzug zu besorgen, der vor Nässe und Sonne schützt.
  • Zu viel Fette und Pflege können auch dazu führen, dass sich das Leder dehnt und der Sattel ständig nachgespannt werden muss.
  • Zu wenig Pflege führt zu Rissen und Porosität und verkürzt die Lebensdauer Ihres Ledersattels
  • Lederpflege bedeutet das Leder zu nähren, die Imprägnierung, es gegen Feuchtigkeit zu schützen.
  • Haben Sie es mit ganz altem und steif

Wenn Sie die Ratschläge aus diesem Artikel befolgen, werden Sie meiner Erfahrung nach viel längerer Freude mit Ihrem Ledersattel haben. Auch ein geeigneter Lederbalsam kann für Ihren Sattel von Bedeutung sein:

Angebot
B & E Bienenwachs-Lederpflege-Balsam*
  • Bienenwachs-Lederpflege-Balsam
  • Das Leder wird weich, geschmeidig und wasserabweisend
  • zur Pflege von Sattelzeug, Motorradbekleidung, Autoleder, Ledergarnituren, Taschen, Schuhen usw.

Letzte Aktualisierung am 21.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API