Wie Sie pigmentiertes Leder pflegen

Pigmentiertes Leder pflegen
Pigmentiertes Leder pflegen

Hier erfahren, wie Sie pigmentiertes Leder pflegen und reinigen.

Auch bei Glattledern ist nicht jedes Leder gleich zu behandeln. Es gibt Unterschiede zwischen den sogenannten Anilinledern mit offenen Poren und den pigmentierten (gedeckten) Ledern. In diesem Beitrag gebe ich daher Tipps, wie Sie pigmentiertes Leder pflegen und reinigen.

Was ist pigmentiertes Leder?

Das pigmentierte (oder auch gedeckte) Leder ist ein Glattleder, das sich von Anilinledern in der Art und Weise der Herstellung unterscheidet. Während für Anilinleder nur sehr hochqualitative und mängelfreie tierische Rohhäute in Frage kommen, ist bei pigmentierten Ledern diese Qualität nicht von entscheidender Bedeutung. Deshalb, weil es bei der Herstellung zu einer Überdeckung bzw. Pigmentierung des Leders kommt, welche narben, Bisse oder Hornstöße der Rohhaut überdeckt. Daher auch die Bezeichnung „gedecktes Leder“.

Bei Anailinledern handelt es sich also um unbehandelte, offenporige Leder während pigmentierte Leder mit einer Schutzschichte überzogen wurden. Daher gibt es auch einen Unterschied in der Reinigung und Pflege. Erfahren Sie hier mehr zu Anilinledern: Tipps zur Anilinleder Pflege.

Eigenschaften pigmentierter Leder

Pigmentierte Leder warten unter anderem mit folgenden Eigenschaften auf:

  • alltagstauglich, pflegefreundlich und robust.
  • Individuelle Merkmale der tierischen Rohhaut verschwinden bei der Herstellung.
  • Steifer, eher kühler Griff.
  • Hohen Schutz vor Flecken durch die Behandlung der Oberfläche
  • Flüssigkeiten dringen nicht so tief in das Leder ein, wie bei Anilinledern.
  • Atmungsaktivität und Möglichkeit des Temperaturausgleiches sind verringert

Pigmentiertes Leder pflegen – so gehen Sie vor

Lederpflegeset für pigmentierte Leder bei Amazon ansehen*

Pigmentiertes Leder pflegen Sie einfacher als offenporige Leder, dennoch können Sie nicht alles machen. Achten Sie auch darauf, dass Schmutz und Flüssigkeiten nicht so schnell einziehen aber die Deckschichte des Leders angreifen und lösen können.

Auch das Austrocknen des Leders ist oft verantwortlich für Risse und Brüche an der Oberfläche, die unansehnlich sind. Ich rate Ihnen daher, gedeckte Leder auch Möbeln etwa im dreimonatigen Rhythmus zu pflegen, bei Schuhen und Kleidung natürlich viel öfter, da diese der Witterung in der Regel deutlich mehr ausgesetzt sind. Mehr dazu auch hier: Wie oft Leder pflegen?

Zuerst sollten Sie das Leder vom groben Schmutz befreien. Wenn Sie es nicht trocken schaffen, können Sie hier ruhig auch Wasser nahmen. Das ist der große Unterschied zu den Anilinledern. Würden Sie diese mit Wasser waschen, käme es im schlimmsten Fall zu Verfärbungen, da dieses tief ins Leder einzieht und dieses auswäscht. Bei pigmentierten Ledern besteht diese Gefahr nicht.

Lederbalsam bei Amazon ansehen*

Achten Sie darauf, dass die Behandlung mit Wasser nicht nass sondern lediglich feucht ist.

Danach sollten Sie das Leder nähren. Das machen Sie am besten mit Ledermilch oder Lederbalsam* oder auch Lederfett. Dieses hat stark rückfettende Eigenschaften. So geben Sie dem Leder das zurück, was es durch Trocknung verloren hat und halten es geschmeidig und weich.

Auch eine regelmäßige Imprägnierung des Leders (mit Wachs zum Beispiel) hilft, dass es zukünftig gegen Schmutz von außen besser geschützt ist, weil es eine zusätzliche Schutzschicht gibt.

Pigmentierte Leder sind viel pflegeleichter als Anilinleder, vergessen Sie aber bloß nicht, es regelmäßig zu behandeln, da es ansonsten mit der Zeit auch spröde, rissig und brüchig werden kann und wird!

Ein meiner Ansicht nach (kein Test) gut geeignetes Lederpflegeset für pigmentierte Leder finden Sie auch hier:

KERALUX Lederpflege Set P für pigmentierte Leder, sehr...*
  • 200 ml Sanftreiniger 200 ml Pflegelotion für Möbel und Auto Leder, Schwamm, Tuch
  • Der Reiniger befreit die Poren Ihrer Ledermöbel schonend von Schmutz, die Pflege Lotion schenkt dem Leder optimale Rückfettung und Feuchtigkeit.
  • Beste Lederpflege für Ihr Leder. Von führenden Polstermöbelherstellern, wie Rolf Benz, empfohlen

Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API