Weißes Ledersofa reinigen und pflegen

Weißes Ledersofa reinigen und pflegen
Weißes Ledersofa reinigen und pflegen

Wie Sie ein weißes Ledersofa reinigen und pflegen – Anleitung und Tipps!

Es ist im Leben nicht ganz einfach – helle Dinge werden nach einiger Zeit dunkel und dunkle Dinge werden hell. Meiner Erfahrung nach besonders heikel sind aber weiße Möbelstücke, noch dazu, wenn diese aus Leder sind. In diesem Artikel gehe ich daher der Frage nach, wie Sie am besten ein weißes Ledersofa reinigen und pflegen.

Schritt 1 – Grobe Reinigung

Haaren, Bröseln, Geldstücken, Gummischnüren, etc. geht es bei der Grobreinigung an den Kragen. Am besten Sie entfernen das händisch bzw. mit einem Staubsauger. Meistens haben diese spezielle Bürstenaufsätze mit dabei.

Das Absaugen sollten Sie übrigens auch regelmäßig machen, auch wenn kein offensichtlicher

Schritt 2 – Oberflächenreinigung

Haben sich Krusten gebildet (zum Beispiel durch Speisereste), sollten Sie diese nun mit einem Messer oder ähnlichem Abschaben. Aber Vorsicht! Auf keinen Fall mit der Spitze herumfuchteln, denn sonst ist das Leder sofort kaputt. Nehmen Sie eher die stupfe Klingenrückseite und versuchen Sie die Reste abzuschaben.

Danach kann man das ganze Sofa (vorausgesetzt es hat geschlossene Poren – was meistens der Fall ist) mit etwas (destilliertem) Wasser abwischen. Es sollte das Tuch, mit dem Sie das machen weich und vor allem nicht triefend nass sein.

Schritt 3 – Hartnäckiger Schmutz

Manchmal halten sich nun noch sehr hartnäckige Schmutzflecken. Je nach Art des Flecks gibt es unterschiedliche Herangehensweisen:

Wasserflecken: Mit feuchtem Tuch abwischen und mit weichem Mikrofasertuch trocken wischen.

Tinte: Keine Zeit verstreichen lassen und sofort nach dem Bemerken abwischen. Eine Möglichkeit bei Glattleder ist es mit Milch zu probieren. Bei Rauleder ist ein Raulederradiergummi ideal.

Kaffee, Saft oder Wein: Überschüssige Flüssigkeit mit einer Küchenrolle abtupfen. Probieren Sie es danach mit etwas Backpulver. Die Einwirkzeit beträgt etwa einen Tag. Danach mit einem feuchten Tuch weg wischen.

Fettfleck: Lassen Sie ebenfalls Backpulver oder etwas Natron auf den Fleck für einen Tag einwirken. Das Natron sollte das fett/Öl binden. Gegebenenfalls mehrmals wiederholen.

Schritt 4 – Verfärbungen behandeln

Hier sehe ich zwei vernünftige Möglichkeiten. Entweder Sie probieren es mit einem Gemisch aus Wasser und Milch (2:1) und geben etwas Stärke dazu, Dann den Fleck einreiben und danach sauber wischen.

Hilft dies nichts, werden Sie es wohl oder übel mit einer Ledertönung im selben Farbton – also in weiß – versuchen müssen. Das Auftragen erfolgt nach Herstelleranleitung.

Schritt 5 – Weißes Ledersofa pflegen

Lederpflegemittel bei Amazon ansehen*

Das Pflegen des weißen Lieblingssofas aus Leder ist aber mindestens genauso wesentlich, wie die regelmäßige Reinigung. Das beugt vor und lässt das Leder länger leben.

Bei Glattleder ist eine regelmäßige Behandlung mit Lederfett oder einem speziellen Pflegemittel möglich. Auch Ledermilch ist eine Alternative. Lassen Sie die Pflege (je nach Herstellerangabe) einwirken. In der Regel sind es 12 bis 24 Stunden.

Ein bewährtes Hausmittel sind Hautcremen. Siehe auch hier: Kann man Leder mit Nivea pflegen?

Bei Rauleder können Sie keine Cremen und auch kein Lederfett oder Ledermilch auftragen. Tragen Sie in diesem Fall eine fettfreie Lederpflege auf und rauen Sie das Leder mit einer geeigneten Bürste (Crepebürste) nach der Einwirkzeit wieder auf.

Crepebürste für Rauledersofa*

Auch das Aufbringen einer Versiegelung wäre sinnvoll. So beugen Sie verschiedenen Arten von Schmutz vor. Hier gibt es spezielle Imprägnier- bzw. Versiegelungsmittel. Wichtig ist aus meiner Sicht, dass Sie sich genau an die Angaben des Herstellers halten und die Versiegelung nicht in das Leder einarbeiten sondern nur oberflächlich auftragen.

Weißes Ledersofa reinigen und pflegen – Fazit

Ich denke, wenn Sie ein weißes Ledersofa reinigen und pflegen möchten, gibt es genug Alternativen und Pflegemittel. Gehen Sie mit Leder immer sehr sorgsam um und verwenden Sie nur Mittel, die das Leder auch vertragen. Es gibt beispielsweise einen großen Unterschied zwischen Rau- und Glattleder.

Achten Sie auch auf weiche und nicht kratzende Tücher und Bürsten sowie darauf, ob es sich um offenporiges (mehr dazu hier: Offenporiges Leder reinigen und pflegen) oder geschlossenes Leder handelt.

Zum Schluss noch ein Lederpflegeset für Glattleder

POS Lederpflege-Set Professionell mit UV-Schutz für...*
  • 150 ml Pflegemilch mit UV-Schutz, 125ml Schaumreiniger,Schwamm und Tuch
  • für Ihr Sofa, Ihre Couch oder Ihren Autositz
  • für alle Glattleder bestens geeignet

Letzte Aktualisierung am 30.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API