Wie kann man Leder reinigen?

Wie kann man Leder reinigen
Wie kann man Leder reinigen

Wie kann man Leder reinigen?

Leder ist ein sehr schöner, natürlicher Stoff, mit dem Sie nur dann eine lange Freude haben werden, wenn Sie in regelmäßig pflegen. Einen Überblick zu bewahren ist schwer, da es unterschiedliche Lederarten gibt, die auch unterschiedlich behandelt werden wollen. Also, wie kann man Leder reinigen – hier erfahren Sie mehr dazu.

Welche Lederarten gibt es?

Ohne im Detail auf alle Leder einzugehen, die es so gibt, gebe ich einen Kurzüberblick:

Sie haben es beim Leder pflegen mit Glattleder und Rauleder zu tun. Diese beiden Lederarten sind ein Überbegriff für viele weitere Ledertypen:

Glattleder wird weiter unterschieden in Anilinleder, Semi-Anilinleder und gedecktes Leder. Je nach Art der Herstellung und der tierischen Rohhaut, die zur Lederherstellung verwendet wird, ist auch die Qualität eine andere. Anilinleder ist weich, warm und natürlich strukturiert – ist aber wesentlich pflegeintensiver als beispielsweise gedecktes Glattleder.

Rauleder hat einige Sonderformen, wie das Nubukleder, Veloursleder oder Wildleder, wobei landläufig alles als Wildleder bezeichnet wird, was eine samtig weiche Oberfläche hat (und eigentlich Rauleder ist).

Wie kann man Leder reinigen?

Auch hier ist eine generelle Unterscheidung in Glatt- und Rauleder erforderlich, dazu im Einzelnen:

Glattleder reinigen

Lederpflegeset bei Amazon ansehen*

Bei Glattleder kommt es darauf an, ob es sich um offen-poriges Leder (Anilinleder – hier mehr: Tipps zur Anilinleder Pflege) oder geschlossen-poriges Leder (gedecktes Leder) handelt:

Hier erfahren Sie, wie Sie offenporiges Leder reinigen und pflegen. Nutzen Sie dazu Wasser nur in Maßen und tragen Sie keine Fette, Wachse und Öle auf, da bei offenporigem Leder das Pflegeprodukt tief ins Leder einzieht. Fett verstopft diese Poren, Wasser kann zu Verfärbungen führen. Probieren Sie es mit geeigneter Ledermilch für Anilinleder.

Gedeckte Glattleder sind Robust, pflegefreundlich und unkompliziert. Sie werden nach dem Gerb- und Färbeprozess mit einer Farbpigmentschicht überzogen (und daher auch oft als pigmentierte Leder bezeichnet). An und für sich ist die Reinigung hier problemlos. Sie können es mit Wasser behandeln, sollten aber nichts Verwenden, was dem Leder grundsätzlich schadet.

Rauleder reinigen

Raulederpflegeset bei Amazon ansehen*

Zur Pflege von Rau- bzw. Wildleder sind Cremen nicht geeignet. Diese würden die Fasern komplett verkleben und Sie können das Leder dann vergessen. Hier müssen Sie mit Bürsten und speziellen Reinigern arbeiten. Auch das Auftragen von Wachsen zur Imprägnierung (beispielsweise bei Schuhen) funktioniert nicht. Hier sind Sie auf Imprägniersprays* angewiesen.

So wie Anilinleder auch, sollten Sie Rauleder in erster Linie trocken behandeln. Bei zu hoher Nässe können sich Verfärbungen einstellen, die zusammen mit dem am Leder befindlichen Schmutz zu optischen Beeinträchtigungen führen.

Lesen Sie übrigens hier, wie Sie Flecken aus Rauleder entfernen.

Sehen Sie sich unten ein meiner Ansicht nach gutes Lederpflegeset für Glattleder an:

KERALUX Lederpflege Set Mit Lichtschutz Je 150 ML...*
  • Optimales Lederpflegeset für die regelmäßige Reinigung und Pflege Ihrer Ledercouch. Von LCK Keralux Keragil
  • Mit Lichtschutz ! Hält die Farbe Ihrer Ledermöbel frisch und strahlend, Anti Ageing Effekt durch Antioxidantien
  • für alle Glattleder geeignet. Auch sehr gut für Longlife Leder und Autoleder Sitze geeignet. Dermatologisch mit "Sehr gut" bewertet!

Letzte Aktualisierung am 21.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API